Toolkit

Anwendungsprozessdesigner

In allen Enactor-Systemen befinden sich Hunderte von Prozessabläufen, die festlegen, was bei der Interaktion eines Kunden mit einer Anwendung geschieht. Dies ist eine große Veränderung in der Art und Weise, wie Software herkömmlicherweise erzeugt wird. Es bedeutet, dass ganz einfach Änderungen am Ablauf und an der Funktionalität von Anwendungen vorgenommen werden können – oft sogar ohne Codierung. Der Anwendungsprozessdesigner ist ein visuelles Tool, das dafür sorgt, dass diese Abläufe erstellt und geändert werden können und die Funktionalität einer Anwendung über eine Drag-and-drop-Schnittstelle geändert werden kann.

Nachfolgend finden Sie einen Screenshot eines Prozessbeispiels. Die grünen Symbole stehen für Funktionsblöcke (Aktionen), die miteinander (zu einem Ablauf) verknüpft werden können. Die blauen Symbole stehen für Phasen, Aufforderungen und Bildschirme, sogenannte Zustände:

Anwendungsprozessdesigner